22.10.2020

Mickey im Internierungslager Gurs?

Wenn internationale Comicfiguren eine ganz andere Herkunft besitzen

Das Blaue Haus gehört 2020 zu den 36 bundesweit geförderten Projekten von »Und seitab liegt die Stadt«, ein Projekt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Literarischen Colloquiums Berlin.

 

Horst Rosenthal (1915 – 1942) hat während seiner Internierung im Lager Gurs drei Bildergeschichten gezeichnet. Mit Mickey Mouse und anderen Figuren lässt er die Leser den Alltag hinter dem Stacheldrahtzaun nachvollziehen.
Bild: Memorial de la Shoah, Paris

 

Das Blaue Haus setzt sich anlässlich der Deportation der badischen Jüdinnen und Juden nach Gurs am 22. Oktober 1940 in einer Folge von Videocasts mit den Bildergeschichten und dem Zeichner auseinander. Die Texte Rosenthals werden von uns aus dem Französischen in die deutsche Sprache übertragen.

 

Am 22. Oktober 2020, während der Gedenkveranstaltung zur 80. Jährung der Deportation der badischen Jüdinnen und Juden in das Internierungslager Gurs, wird die Videocastreihe SPURENSUCHE GURS in einer Installation erstmals vorgestellt.

Die Filme sind über unserem YouTube-Kanal Blaues Haus Breisach abrufbar.

 

 

Präsentation auf dem Breisacher Marktplatz:

 

Donnerstag, 22. Oktober 2020: 10 – 12 Uhr

Freitag, 23. Oktober 2020: 14 – 17 Uhr

Samstag, 24. Oktober 2020: 9 – 12 Uhr

 

ARTIKEL TEILEN: